Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

09.08.2018 Ferienfreizeit - Ersatztermin 16.08.2018

01.09.2018  Weinfest

 

 

Seiteninhalt

Startseite

Bilder vom Ausflug nach Grünbach

Freie Wähler besuchen die Partnergemeinde von Emmerting

Der Jahresausflug der Vorstandschaft mit Ehegatten führte sie für drei Tage in die Partnergemeinde Grünbach am Schneeberg in Niederösterreich. Bei der Ankunft würden sie von Rudi Holzer, ein guter Freund vom Partnerschafts-Referenten der Gemeinde Emmerting, Josef Fellner begrüßt und herzlich willkommen geheißen. Erster Programmpunkt war die Fahrt zum Naturpark Hohe Wand, auf 1.132 m gelegen, zur Aussichtsterrasse Skywalk. Von dort hat man eine beeindruckenden Blick in die Tiefe und über den Wiener Alpenbogen. Bei guter Schicht bietet sich ein Weitblick bis zum Neusiedlersee. Ein Gemeinsamer Abend mit Grünbacher Freunden beim Mostheurigen beschloss den Tag. 

Am zweiten Tag gab es einen Tageausflug mit der Zahnradbahn auf den 2.076 m hohen Schneeberg. Die Seniorengruppe wanderte unter der Führung von Josef Fellner zum Damböckhaus auf 1.850 m Höhe. Die anderen gingen unter der Führung von Rudi Holzer zur Fischerhütte. Auf 2.049 m gelegen, ist sie höchste Schutzhütte in Niederösterreich.

Abschluss des dreitägigen Aufenthalts war am Sonntag eine Wanderung zum Almkirta am Gelände auf eine Alm 1.082  hoch. Die Emmertinger wurden dort vom Bürgermeister der Gemeinde Grünbach, Peter Steinwender, begrüßt. Bei Blasmusik, Alphornblasen, gutem Essen und viel Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug und man musste Abschied nehmen.

Die Gruppe bedankte sich bei Rudi Holzer, der uns über drei Tage begleitete und die schöne Zeit in Grünbach ermöglicht hat.

Bei Josef Fellner, der den Ausflug sehr gut vorbereitet und organisiert hat.

Da über die drei Tage schönes Wetter war, entfiel das schlecht Wetterprogramm, das auch von Sepp Fellner vorbereitet gewesen wäre.

Weinfest 2018

Das neue Kozept für das Weinfest ist aufgegangen

Bis auf den letzten Platz besetzt war das Festzelt, das gut beheizt war, beim diesjährigen Weinfest der Freien Wähler. Die Tische waren herbstlich geschmückt und an den Zeltwänden hingen Weintrauben und Weinlaub. Für die gute Stimmung sorgte die Kapelle " Pick Ass ". Auf der Getränkekarte stand eine große Auswahl von guten Weinen aus Österreich. Passend zum Wein sorgte die Küche von Manfred Dietl für die Speisen an diesem Abend.

Unter den vielen Gästen waren auch Bürgermeister Stefan Kammergruber, 2. Bürgermeister Siegfried Ribesmeier, der als Zeltbedienung fungierte, 3. Bürgermeisterin Gisela Kriegl, Altbürgermeister Josef Maier, Bürgermeister Johann Krichenbauer aus Burgkirchen, der bei den Landtagswahlen kandidiert und der Vorsitzende der Freien Wähler Mehring, Robert Buchner.

Am Schluss waren sich alle einig, das es ein gelungener und schöner Abend im Kreise der Freien Wähler war.

Fahrradtour zu den Mühlbach-Alpakas

15 Kinder führen mit Ihrem Rädern zusammen mit vier Betreuern der Freien Wähler Emmerting zum Alpaka-Hof der Familie Wiesmüller nach Alzgern-Mitterhausen. Auf dem Hof gab es für die Kinder ein kurzes Kennenlernen der Tiere. Anschließend würde unter Führung von Maria Wiesmüller mit den Tieren an der Leine eine ca. eineinhalbstündige Wanderung durch Wiesen und Wälder unternommen.

Nach der Wanderung ab es ein Picknick mit gesundem Obst und gut gekühlten  Getränken, die vom Verpflegungsteam der FW - Altbürgermeister Josef Maier und Kurt Hammerschmied - auf den Hof gebracht wurden.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es nach dem Picknick für die Kinder Gelegenheit, sich im Mühlbach zu erfrischen und zu spielen.

Höhepunkt des Tages war die Taufe eines Alpakas-Fohlen mit dem Wasser aus dem Mühlbach auf den Namen "Sydney ", den Die Kinder einstimmig ausgewählt hatten.

Die Vorstandschaft der Freien Wähler bedankt sich bei ihrer 2. Vorsitzenden , Hildegard Kattner mit ihrem Helferteam für die gute Organisation und Durchführung der Ferienfreizeit.

Bei Haus- und Hof-Fotograf, Roland Lippmann, für die schönen Bilder. 

Weinfest 2018 mit neuem Konzept

Erstmals findet unser Weinfest am 01.09.2018 in einem Zelt auf der Karrerwiese statt. Bei schlechtem Wetter wird das Zelt beheizt.

Einlass ist um 19:00 Uhr, ab 20:00 Uhr spielt die Kapelle "Pik Ass" zur Unterhaltung auf uns ab 22:00 Uhr ist Barbetrieb.

Passet zum Wein gibt es Schmankeln aus der Küche vom Küchencef Manfred Dietl.

Vorstandsmitglieder trafen sich im Vorfeld zu einer Weinprobe  in der Freien Wähler-Hütte in Bruck. Es wurden Weine von einem Weinbauer aus dem Kamptal in Niederösterreich probiert und eine gute Auswahl von Spitzenweinen für das Weinfest getroffen.

Ferienfreizeit 2018

Wanderung mit den Mühlbach-Alpakas

Wir radeln von unserer Gemeinde aus nach Alzgern-Mitterhausen zu den Mühlbach-Alpakas. Nach einem kurzen Kennenlernen der Tiere geht es mit den Tieren an der Leine in  die Natur. Nach ca. 1-1,5 stündiger Wanderung stärken wir uns bei einem Picknik. Am Hof gibt es am Bach Gelegenheit zum Abfrischen und Spielen. Wenn wir es geschafft haben uns von den flauschigen Tieren zu verabschieden, radeln wir gemütlich nach Hause.

Bitte funktionstüchtiges- und verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Badesachen und Trinkflache mitnehmen.

Ausweichtermin bei schlechtem Wetter : 16.08.2018 

Termin:                     09.08.2018

Uhrzeit:                     09:00 - 13:30 Uhr

Treffpunkt:                Emmerting Parkplatz Gemeinde

Alter:                          9 - 12 Jahre

Teilnehmer:               8 - 14  Kinder

Kosten:                      5,00 €    

Veranstalter:             Freie Wähler Emmerting

Verantwortlich:         Hildegard Kattner

Telefon:                      08679 912662                                  

Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Emmerting

Bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler konnte der 1. Vorsitzende Manfred Huber die zahlreich anwesenden Mitglieder  begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem 2. Bürgermeister Siegfried Ribesmeier,  Altbürgermeister Josef Maier, Gemeinderätin Olga Antesberger, Gemeinderat Josef Fellner und dem Ehrenmitglied Josef Sandhöfner sen.

In seinem Rechenschaftbericht ging Manfred Huber auf  die Aktivitäten des Ortsverbandes ein:

Es  fanden 9 Vorstandssitzungen statt, der Mitgliederstand beträgt zurzeit 40 Mitglieder.

Mit 14 Kindern und den Betreuern der Freien Wähler  war man im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde auf dem Alpaka-Hof in Mitterhausen. Das Weinfest im September viel zum Teil dem  schlechten Wetter zum Opfer, trotz dem war man mit dem Besuch und dem Ergebnis zufrieden. Zusammen mit den Freien Wählern aus Mehring wurde eine Firma in Mehring besichtigt. Viel Interesse wurde seitens der Einwohner am Info-Stand zur Abschaffung der Straßenausbeiträge gezeigt. Beim Fischessen des Kreisverbandes am Aschermittwoch waren die Mitglieder der Freien Wähler stark vertreten.  Die Ostereiersuche am Ostersamstag war wieder ein großer Erfolg. Der Dank ging an die 2. Vorsitzende Hildegard Kattner mit Ihrem Team für die Durchführung. Mittlerweile hat die Ostereiersuche einen sehr  guten Ruf nach außen hin und wird von den Kindern sehr gerne angenommen.

Der Kassenbericht wurde von Kassiererin, Anja Maier, vorgetragen. Kassenprüfer, Norbert Perzl , bescheinigte der Kassenverwalterin eine saubere und beanstandungslose Kassenführung.  Er schlug der Versammlung die Entlastung  von  Kassiererin und der Vorstandschaft vor, die diese auch einstimmig gewährte.

Der 2. Bürgermeister Siegfried Ribesmeier gab einen Bericht aus der Gemeinde ab. Für den Bauhof wurde eine  neuer Teleskoplader  und für die Feuerwehr neue Einsatzkleidung beschafft.

Beim Breitbandausbau gab es Ärger mit den ausführende Firmen, es fehlen noch Anschlüsse und die Asphaltierung ist noch nicht  fertig.  Ansprechpartner ist die Firma Vodafone und nicht die Gemeindeverwaltung.  Für den Abschnitt 2 ist der Förderbeitrag erteilt und weitere 11 Haushalte werden angeschlossen.

Die Veranstaltung in der Turnhalle über die PFOA-Belastung des Trinkwassers hatte einen sehr hohen Besucheranteil.   Ein Monitoring mit über 240 Teilnehmern läuft in Emmerting.

Eine Aktivkohlefilteranlage ist zurzeit in der Nähe von Kastl im Bau.

Der Flächennutzungsplan mit einer Gesamtfläche von 15 ha im Bereich Seng ist nach einem Termin bei der Regierung von Oberbayern mittlerweile genehmigt. Die Gemeinde wird die Grundstücke kaufen  und sie werden  in mehreren Abschnitten über die Verwaltung abgewickelt.  Der 1. Abschnitt  beläuft sich auf ca. 50 Parzellen.

Der Neubau des Edeka-Marktes verzögerte sich durch eventuell vorhandene Zauneidechsen  und des Bluthänfling.  Durch ein Verwaltungsgerichtsurteil  konnten die geplanten 1200 qm Verkaufsfläche nicht verwirklicht werden. Mittlerweile ist dieses Urteil jedoch revidiert  und es steht der Verwirklichung des Edeka-Marktes nichts mehr im Wege.

Beim geplanten Bau des Funktionsgebäudes am Sportplatz treten Probleme auf, nur ein Anbieter bei den Erd- Baumeister und Betonarbeiten , so dass der Anbieter sein Angebot zurücknahm, das um ca. 35% höher war als die Kostenschätzung.  Dadurch muss eine neue Ausschreibung  erfolgen.

Beim Trimm-Dich-Pfad im Forst mussten Geräte die zum Teil verfault waren durch die Gemeinde erneuert bzw. saniert werden.

Nach Fertigstellung  des Umbaus  konnte die Bevölkerung am Tag der offenen Tür die Räumlichkeiten im Rathaus  besichtigen, wo auch ein Aufzug eingebaut wurde.

Es stehen für 2018 folgende Termine fest: Am 26.04. Informationsveranstaltung  „ Fischsterben in der Alz „  im Gasthof Schwarz. Ferienprogramm  wieder auf dem Alpaka-Hof bei der Familie  Wiesmüller.  Der Termin steht noch nicht fest. Das Weinfest mit neuem Konzept findet am 01.09. im Festzelt auf der Dorfwiese statt.

Für die 60-Jahr-Feier im September 2019 wurde im Vorfeld  ein Festausschuss gebildet.

Die Mitglieder Elisabeth Klauss, Wolfgang Maier sen. und Ernst Niedermeier  sollten für langjährige Mitgliedschaft  geehrt werden. Da die zu ehrenden durch Urlaub bzw. Krankheit nicht anwesend  waren, werden die Ehrungen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Verabschiedet wurde durch den Vorsitzenden der langjährige Kassenprüfer, Josef  Ertl, mit einem Geschenk.

Mit dem Dank an alle Vorstandsmitglieder für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit, schloss der 1. Vorsitzende die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Öffentliche Informationsveranstaltung Fischsterben in der Alz im März 2012

Infoveranstaltung der Freien Wähler zum Gewässerschutz

Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 26. April 2018 um 19:30 Uhr, Gasthaus  Schwarz in Hohenwart, 84561 Mehring

Gewässerschutz in der Alz – Zwischen Industrie und Naturraum

Ursachen, Überprüfungen, Maßnahmen zur Verbesserung des Gewässerschutzes und Maßnahmen an der Alz                                                      

Der Freie Wähler Ortsverband Emmerting lädt zu einer umfangreichen Informationsveranstaltung über den Gewässerschutz in der Alz ein. Nach einem Fischsterben im Zuge eines Stoffaustritts im Jahr 2012 wurde in neue technische Schutzmaßnahmen im Chemiepark GENDORF investiert und zahlreiche Verbesserungen für das gesamte Ökosystem Alz umgesetzt.

Behörden- und Industrievertreter geben einen detaillierten Rückblick über das damalige Ereignis und einen Überblick über die erfolgten Maßnahmen. Die Informationsveranstaltung ist öffentlich.

Folgende Referenten  haben zugesagt:

Herr Godehard Mayer, Umweltschutzbeauftragter InfraServ Gendorf.

Herr Josef  Mayereder, Sachgebietsleiter Wasserwirtschaft Landratsamt Altötting

Herr Georg Hermannsdorfer, Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 26. April 2018 im Gasthaus Schwarz in Hohenwart, 84561 Mehring

Fischsterben in der Alz im März 2012

Der Freie Wähler Ortsverband Emmerting hatte zu einer umfangreichen Informationsveranstaltung über den Gewässerschutz in der Alz eingeladen. Nach einem Fischsterben im Zuge eines Stoffaustritts im Jahr 2012 wurde in neue technische Schutzmaßnahmen im Chemiepark GENDORF investiert und zahlreiche Verbesserungen für das gesamte Ökosystem Alz umgesetzt.

Behörden- und Industrievertreter gaben einen detaillierten Rückblick über das damalige Ereignis und einen Überblick über die erfolgten Maßnahmen.

Rund 70 interessierte Emmertinger Bürger und stellvertretend genannt: Unser Fischexperte Gunter Geiß, der Kreisvorsitzende vom Bund Naturschutz, Gerhard Merches und der Kreisvorsitzende der Freien Wähler als ehemaliger Leiter des Altöttinger Amtsgerichtes, Dieter Wüst, am Gerichtsverfahren beteiligt.

Trotz der Analysetechnik im Kühlwasserkanal, der Alarmierung und der Ausleitung in die zentrale Wasserrückhaltung, bestehend aus zwei oberirdischen Stahlbecken mit je 11.000 m3 Volumen, gelangte der stark fischtoxische Stoff anfangs unerkannt in die Alz.

 

Vom Landratsamt Altötting, Sachgebiet Wasserwirtschaft wurden nach intensiven Überprüfungen umfangreiche Maßnahmen zur künftigen Verhinderung von Fischsterben in der Alz von der Firma InfraServ und der Firma Clariant und weiteren Firmen gefordert. In allen Betrieben mit fischtoxischen Stoffen wurde die Anlagensteuerung umweltrelevant sicherheitsgerichtet (unbefugter Eingriff in das Prozessleitsystem ausgeschlossen), die Kühlwassersicherungen völlig neu konzipiert und alle Dachflächen mit Ausblaseleitungen gesichert. Die Kühlwasserkanäle/Ausleitungsbauwerke wurden mit Verweilzeitbecken zur Erkennung und Rückhaltung der fetthaltigen fischtoxischen Stoffe ausgestattet. Die umfangreichen Baumaßnahmen wurden gerade erst abgeschlossen.

Herr Godehard Mayer erklärte die baulichen und organisatorischen Maßnahmen durch die Firma InfraServ und informierte über die Ergebnisse der Monitoringberichte zur Fischfauna. Auf freiwilliger Basis wurde das Wehr in der Alz in eine fischdurchgängige Rampe umgebaut und dem Wasserwirtschaftsamt Traunstein, in Vertretung des Freistaates Bayern, erhebliche Geldmittel zur Verbesserung und Förderung der ökologischen Funktionsfähigkeit der Alz zu Verfügung gestellt. Die erfolgten Maßnahmen und deren positive Auswirkung auf die Fischfauna wurden durch den Experten des Wasserwirtschaftsamtes sehr anschaulich vermittelt. Allein der Vortrag von Georg Hermannsdorfer wäre ein Eintrittsgeld wert gewesen.

Eine derartig öffentliche und detaillierte Informationsveranstaltung gab es bisher nicht. Das wurde auch mit viel Applaus von den Zuhörern honoriert. Die Botschaft der Referenten wurde verstanden: Das Machbare wurde getan. Die ersten Fische wandern wieder. Die Mitarbeiter im Chemiepark, vom Betriebsleiter bis zum Anlagenfahrer haben eine große Verantwortung zum Schutz unserer sensiblen Umwelt. Denn sie müssen sich dann nicht nur vor Gericht verantworten, sondern vor uns Allen! So etwas darf nicht mehr passieren!

Die am Schutz ihrer Alz interessierten Bürger wurden bisher ausschließlich über die örtliche Presse informiert. Die Verantwortlichen der örtlichen Presse weigerten sich trotz Anfragen der Freien Wähler, Emmerting, einen Reporter für die Veranstaltung abzustellen.

Referenten:

Herr Godehard Mayer, Umweltschutzbeauftragter der Firma InfraServ GmbH …

Herr Josef  Mayereder, Sachgebietsleiter Wasserwirtschaft am Landratsamt Altötting

Herr Georg Hermannsdorfer, Wasserwirtschaftsamt Traunstein

 

Verfasser:

25.07.2018

Josef Mayereder

Ostersuche 2018

Infostand am 10.03.2018 Links: Manfred Huber Rechts: Siegfried Ribesmeier

Einen großen Zuspruch hatten die Freien Wähler Emmerting mit ihrer Unterschriften-Aktion zur Abschaffung der umstrittenen Straßenausbaubeiträge.

Eine Vielzahl von Emmertinger Einwohner zeigten mit ihrer Unterschrift, das ein großes Anliegen ist das die Beiträge abgeschafft werden.

Insgesamt sind bereits schon mehr als 60000 Unterschriften bei der Fraktion der Freien Wähler im Bayrischen Landtag eingegangen.

Die Emmertinger Listen müssen nun noch von der Gemeindeverwaltung bestätigt werden, anschließend werden sie nach München weitergeleitet.

Weihnachtswünsche 2017

Teilnehmer Besichtigung Fa. Hasenkopf am 02.12.2017

vorne auf den Bild von links nach rechts Robert Buchner Roland Hasenkopf Manfred Huber Altbürgermeister Josef Maier

Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Die Mitglieder der Freien Wähler waren zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in die Pizzeria Adria eingeladen. Der 1. Vorsitzende, Manfred Huber, begrüßte die zahlreich anwesenden Mitglieder, den 2.  Bürgermeister Siegfried Ribesmeier, Altbürgermeister Josef Maier, die Gemeinderäte und das Ehrenmitglied Josef Sandhöfner sen.

Die bestehende Satzung wurde in drei Punkten geändert und von der Versammlung einstimmig angenommen.

Der Kassenbericht wurde von der Kassiererin, Anja Maier, vorgetragen. Er wurde von den Kassenprüfer geprüft und es gab keine Beanstandungen. Der Kassenprüfer, Norbert Perzl, beantragte die Entlastung der Kassiererin und der Vorstandschaft. Diese wurde einstimmig erteilt.

Die Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft wurde von Altbürgermeister, Josef Maier, geleitet, der von der Versammlung zu Wahlleiter gewählt wurde. Er bestimmte Olga Antesberger und Thomas Graßl zu seinen Wahlhelfern. Nach Beendigung der Wahlen gab er die Ergebnisse bekannt:

1.Vorsitzender Manfred Huber, 2. Vorsitzende Hildegard Kattner, Kassiererin Anja Maier, Schriftführer und Pressewart Kurt Hammerschmied.

Beisitzer:

Josef Sandhöfner sen,, Josef Sandhöfner jun., Roland Lippmann, Josef Mayereder, Josef Fellner sen. Wolfgang Maier jun.

Kassenprüfer: Norbert Perzl und Andreas Schulz.

Delegierte für die Kreisversammlung:

Manfred Huber, Siegfried Ribesmeier, Altbürgermeister Josef Maier, Andreas Schulz, Josef Mayereder, Josef Sandhöfner sen.

Ersatz-Delegierte:

Hildegard Kattner, Wolfgang Maier jun., Josef Sandhöfner jun.

Josef Maier wünschte der neuen Vorstandschaft viel Glück und Geschick für ihre Arbeit in den kommenden drei Jahren, besonders aber auch in Hinblick auf die Kommunalwahlen 2020.

Der 1. Vorsitzende bedanke sich beim Wahlleiter für die zügige Durchführung der Neuwahlen und wünschte sich eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der neuen Vorstandschaft. Mit dem Dank an die anwesenden Mitglieder schloss er die Versammlung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Einladung

zur Außerordentlichen Mitgliederversammlung

der Freien Wähler Emmerting

Am 21. November 2017 um 19:00 Uhr in der Pizzeria Adria

 

Tagesordnungspunkte:

1.  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Manfred Huber

2.  Kassenbericht (Anja Maier)

3.  Bericht der Revisoren (Josef Ertl, Norbert Perzl)

4.  Entlastung der Vorstandschaft

5.  Neuwahlen der Vorstandschaft

6.  Satzungsänderung

7.  Wünsche und Anregungen

8.  Schlussworte und Verabschiedung durch den 1. Vorsitzenden

 

Hierzu ergeht herzlich Einladung.


Gez. Manfred Huber

1. Vorsitzender

FW Emmerting

Besichtigung der Firma Hasenkopf

Die " Freien Wähler " Emmerting besichtigen zusammen mit den " Freien Wählern " Mehring

am Samstag, den 02.12.2017 von 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr

die:

Firma Hasenkopf   Industrie-Manufaktur

in:                   Mehring, Stöckelstr. 1-2


Hierzu sind alle Mitglieder der Freien Wähler und interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Anmeldungen hierzu bitte bis spätestens 20.11.2017 an den 1. Vorsitzenden Manfred Huber unter der

Telefonnummer: 08679/5157 oder

Mobil:                  0172-8932566 oder

E-Mail:                 Manfred-huber1@gmx.de


 


Bilder vom Weinfest 2017

Mit dem Drahtesel zu den Alpakas

Auf dem Weg nach Mitterhausen, vorne Hildegard Kattner und hinten Josef Sandhöfner sen.
Die Kinder führen die Alpakas durch eine Parcur
Unterwegs mit der Bäuerin Maria Wiesmüller zu einem Spaziergang durch die Wälder
Bad im Mühlbach mit den Alpakas
Die Emmertinger Kinder zusammen mit den Betreuern der " Freien Wähler " und Fotograf Rolli ( Roland Lippmann)
Die Betreuer von links, Laura Kattner, Sophia Weidenspointner, Bäuerin Maria Wiesmüller, Hildegard Kattner, Josef Sandhöfner sen., Altbürgermeister Josef Maier und Kurt Hammerschmied

Ein tierisches Vergnügen hatten 13 Kinder ( 12 Mädchen und ein Junge ) im Rahmen des Ferienprogramms. Für sie wurde der Freitagvormittag zu einem tollen Erlebnis bei der Familie Wiesmüller in Alzgern-Mitterhausen, organisiert von den Freien Wählern.

Nach der Anfahrt mit dem Rad wurden die Alpakas gestreichelt, gefüttert und sehr schnell lieb gewonnen. Die Kinder dürften die Tiere durch einen Parcour führen und anschließend machten alle zusammen eine Spaziergang durch die Wälder. Unter Anleitung von Maria Wiesmüller schafften es auch die jüngsten, ein eigenes Alpaka zu führen und schnelle Galopps einzulegen. Die Tiere gewöhnten sich so schnell an die jungen Gäste, dass sogar zwei der Tiere die Kinder im Anschluss im kühlen Bach zum Baden begleiteten.

Anschließend gab's noch eine Brotzeit und gekühlte Getränke auf dem Alpakahof der Familie Wiesmüller, die von Altbürgermeister Josef Maier und Kurt Hammerschmied zum Abschluss auf den Hof gebracht wurden. Frisch gestärkt wurde dann die Heimreise mit dem Rad angetreten.

Die Vorstandschaft der Freien Wähler bedankt sich recht herzlich bei Hildegard Kattner für die gute Organisation der Feriennfreizeit und bei den Betreuern: Laura Kattner, Sophia Weidenspointner, Josef Sandhöfner sen. und Roland Lippmann.

Bei Altbürgermeister Josef Maier und Kurt Hammerschmied für das Besorgen und bringen der Brotzeit und den Getränken.

Haus- und Hof-Fotograf Rolli (Roland Lippmann) für die schönen Bilder von der Ferienfreizeit.

Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung der " Freien Wähler " Emmerting.

Ferienprogramm - Wanderung mit den Mühlbach Alpakas

Jahreshauptversammlung und Mitgliederehrungen

Zur Jahreshauptversammlung im Bistro " Christa " begrüßte Manfred Huber den Kreisvorsitzenden Dieter Wüst, 2. Bürgermeister Siegfried Ribesmeier und die Gemeinderäte der Freien Wähler. Zu Beginn gedachte die Versammlung des letzten Jahres verstorbenen langjährigen Mitglieds Wilfried Scholze.

Zusammen mit dem Ortsverein Mehring besichtigen die Freien Wähler das neue Güterterminal in Burghausen. 50 interessierte Bürger nahmen daran teil. Zum 30. Juni 2016 trat dann Dr. Georg Lößel ais Gemeinderat zurück, was für mich sehr überraschend kam, denn ich war der erste Nachrücker, so Manfred Huber. Es ließ nicht lange auf sich warten, da stellten sich auch schon die ersten Probleme ein, so Manfred Huber weiter. Ich stimmte in der Gemeinderatssitzung im November 2016 wegen meiner persönlichen Überzeugung, dass mit einer neuen Sporthalle der Bedarf besser abgedeckt wäre, gegen das neue Funktionsgebäude es SV DJK Emmerting, und dann ist alles seinen Weg gegangen und ich bin seither nicht mehr Mitglied des Ausschusses für dieses Projekt, blickte Huber zurück.

Am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligten sich die Freie Wähler wieder, fuhren mit Fahrrädern nach Gendorf zur Werkfeuerwehr. Das mittlerweile traditionelle Weifest der Freien Wähler mit Live-Musik, war wieder sehr gut besucht. Zahlreiche Bürger seien auch bei der Besichtigung der Asphalt-Mischanlage der Firma Swietelsky  mit dabei gewesen. In der Jahresabschlussfeier der erweiterten Vorstandschaft wurde dann der ausgeschiedene Gemeinderat Dr. Georg Lößel mit einem kleinen Präsent offiziell verabschiedet. Heinz und Claudia Sticher wurden mit kleinen Geschenken bedacht. Beim Fischessen des Kreisverbandes Altötting waren die Emmertinger Freien Wähler auch wieder stark vertreten, so Huber weiter. Augenblicklich zählen die Freien Wähler Emmerting 41 Mitglieder.

Schatzmeisterin Anja Maier wartete mit dem Kassenbericht auf. Die Revisoren Josef Ertl und Norbert Perzl hatten die Kasse geprüft und der Schatzmeisterin eine tadellose Buchführung bescheinigt.

2. Bürgermeister Siegfried Ribesmeier berichte aus dem Gemeinderat:

  • Funktionsgebäude am Sportplatz

Nicht in meinem Sinne. Eine Halle wäre nach meiner Meinung nachhaltiger für den Sportverein und vor allen Dingen für die Kinder und Jugendlichen im Verein. Ich bin der Meinung das die Turnhalle bei der derzeitigen Zinslage und der Haushaltslage der Gemeinde auch machbar wäre. Leider wurde mit großer Mehrheit im Gemeinderat das Funktionsgebäude am Sportplatz beschlossen. Derzeit läuft die Planung des Gebäudes bzw. muss nach mehrmaliger Absprache mit dem LRA eine Bebauungsplanänderung durchgeführt werden.

  • Einweihung Seniorenhaus

Ein langersehnter Wunsch ging in Erfüllung als letztes Jahr Anfang Mai das Seniorenhaus an der Knoglerstrasse eingeweiht wurde. Bis Ende letzten Jahres war das Haus trotz Bedenken des Betreibers BRK, voll belegt. Hieraus ist ersichtlich dass hier in Emmerting ein großer Bedarf vorhanden war.

  • Rathaus Umbau und Renovierung

Die Arbeiten an dem Projekt ziehen sich schon in die Länge. Vor allem im Elektrobereich war dies eine große Herausforderung. Doch jetzt entsteht ein barrierefreies Verwaltungsgebäude mit modernen Arbeitsplätzen, dass von der Bevölkerung an einem Tag der offenen Tür besichtigt werden kann. Der Termin ist noch offen.

  • Baulandentwicklung

Ein Flächennutzungsplan in Verlängerung des Heckenwegs in Richtung Bruck wird auf den Weg gebracht. Hier sollen auf ca. 15 ha  junge Familien die Möglichkeit haben sich Eigentum zu erwerben. Nach einen Gespräch mit der Regierung von Oberbayern sind wir hier auch vorwärts gekommen. Die Fläche soll in mehreren Bauabschnitten erschlossen und bebaut werden.

  • Gewerbegebiet Einschleifung Nord

Hier wurde der Flächennutzungsplan bereits verabschiedet. Ein Projektmanager ist federführend für die Ansiedlung verantwortlich uns kann jetzt einen Bebauungsplan vorantreiben bzw. anfertigen lassen.

  • Verbrauchermarkt

Unerfreulich war die Schließung des Edeka- Marktes in der Hauptstraße. Seit längerer Zeit wurden Gespräche für eine sinnvolle Lösung geführt, mittlerweile ist mit einem Grundstückseigentümer  eine Lösung, neben dem Penny-Markt, gefunden worden. Die Bebauungsplanänderung läuft monentan, wenn auch mit einigen Schwierigkeiten (Bluthänfling und Zauneidechse). Sobald sie Änderung abgesegnet ist soll wenn möglich im Mai der Spatenstich des neuen Marktes erfolgen und bereits Ende des Jahres soll dieser fertigestellt sein.

  • Breitbandförderung

Über 100 Haushalte werden im Rahmen des Förderprogramms mit Glasfaser bis ins Haus versorgt. Der Start ist bereits im Frühjahr erfolgt. Günstigster Bieter war Vodafone/Kabel Deutschland. Ein Kooperationsvertrag wurde bereits im letzten August unterzeichnet. Der Ausbau der Internetanbindung wird in Zukunft eine wichtige Infrastrukturmaßnahme für eine Gemeinde sein, so wie bisher Strom, Wasser und Abwasser.

  • Helferkreis für Flüchtlinge

Ist in Emmerting sehr aktiv mit Deutschkursen, Kinderbetreuung und Hilfe im Alltag. Mit Understützung  des BRK-Kreisverbandes wird eine erfolgreiche Arbeit geleistet. Zufriedenstellend funktioniert bei uns in Emmerting das Konzept mit der dezentralen Unterbringung.

  • Sanierungskonzept Feuerwehrhaus  und Bauhof

Für diese Maßnahme wurde ein Ausschuss gebildet, der in der letzten Gemeinderatssitzung das Konzept vorgestellt wie in den nächsten Jahren die Gebäude und der Fahrzeugpark saniert werden sollen. Für 2017 sind  im Haushalt bereits über 140.000,- Euro eingeplant. Es sollen zunächst die Hallentore, der Ölabscheider, Abflussleitungen im Keller sowie der Boden des Bauhofs erneuert werden. das Konzept beinhaltet auch die Erneuerung von Fahrzeugen und Geräten. So sollen beim Bauhof durch einen Lader der Geräteträger und der Stapler ersetzt werden. Für die Feuerwehr wurden bereits ein Mannschaftstransportfahrzeug und ein Mehrzweckfahrzeug als Ersatz für die alten Fahrzeuge beschafft.  Die Maßnehmen sollen auf mehrere Jahre gestreckt werden um nicht in einen Sanierungsstau zu geraten.

  • Dorfadvent

Nach mehreren Gesprächen sind aus vorher 3 Märkten (Bücher-und Geschenkemarkt der Bücherei, Adventsmarkt und Elisabethmarkt) der Dorfadvent entstanden. Dies zeugt von einem gelungenen Miteinander in der Gemeinde. Die Veranstalter freuten sich bei der Premiere über zahlreichen Besuch.

In einer Vorschau für 2017 führte Manfred Huber die Beteiligung beim Ferienprogramm der Gemeinde, das Weinfest am 2. September und eine noch nicht näher geplante Herbstveranstaltung an.

Josef Sandhöfner sen. wurde in der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler zu Ehrenmitglied ernannt. Er war 30 Jahre Gemeinderat in Emmerting, lange Jahre eine große Stütze für den 1. Vorsitzenden der Freien Wähler Emmerting. " Ohne ihn läuft auch heute nichts bei den Freien Wählern in Emmerting " , so der Vorsitzende Manfred Huber.

Erstmals ehrte der Ortsverein langjährige Mitglieder. Stichtag ist das Jahr 2002, da es seit diesem Zeitpunkt offizielle Beitrittserklärungen gibt. Somit wurden für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Rudolf Hackenberg, Detlev Papenbrook, Georg Sagmeister, Hermann Maier, Olga Antesberger, Josef Fellner, Josef Maier, Wolfgang Maier jun., Roland Lippmann, Siegfried Ribesmeier, Franz Bäuerl, Sebastiab Meier, Josef Ertl und Josef Sandhöfner sen.

- Bilder folgen -

Ostereiersuche war wieder eine rundum gelunge Veranstaltung

Die Ostereiersuche der Freien Wähler im Pfarrsaal und im Kindergarten kam bestens an. Dazu fanden sich 71 erwartungsvoll gestimmte Kinder mit ihren Eltern ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch Hildegard Kattner bekam jedes Kind ein Osterei mit einem aufgeklebten Bildchen, zu dem es dann im Garten des angeschlossenen Kindergartens das Ei mit dem gleichen Bild finden musste. Nach erfolgreicher Suche durfte jedes Kind ein Los ziehen und bekam den entsprechenden Preis aus der reichlich bestückten Tombola ausgehändigt. Die  gefundenen Eier durften selbstverständlich auch behalten werden. Für die Eltern gab es Kaffee, Kuchen und kalte Getränke im Pfarrsaal. Natürlich durfte sich auch der Nachwuchs bedienen. Nach der Eiersuche konnten die Kleinen noch ihre Kreativität beim Basteln mit Olga Antesberger testen oder sich von Sandy Peschel schminken lassen. Als gegen 16 Uhr die letzten Kinder, versorgt mit Kuchen und Getränken, das Gesicht geschminkt und mit Bastel- und Eiersucherfolg ausgestattet, den Heimweg antraten, ging mit dem Aufräumen des Pfarrsaales durch die Helfer der Freien Wähler ein rundum geglückter Karsamstag-Nachmittag zu Ende.

Die Freien Wähler bedanken sich bei allen Spendern von Kuchen, Ostereiern und Sachpreisen für die Tombola recht herzlich.

Besonderen Dank gilt auch dem Organisationsteam unter der Leitung von Hildegard Kattner mit ihren Helferinnen- und Helfern: Anja Maier, Wolfgang Maier jun., Altbürgermeister Josef Maier, Manfred Huber, Siegfried Ribesmeier und Josef Sandhöfner sen.

Herzlichen Dank auch an Olga Antesberger  für die Bastelecke der Kinder und an Sandy Peschl für das wunderschöne Kinderschminken.

Auch unserem Haus- und Hof-Fotografen Roland (Rolli) Lippmann für die schöne Bilder vom Ostereiersuchen herzlichen Dank.

Termine der Freien Wähler für das Jahr 2017

Jahreshauptversammlung am 10.04.2017 im Bistro " Bei Christa " um 19.30 Uhr

 

Ostereiersuchen rund um den Kindergarten " Sankt Nikolaus " am Ostersamstag den 15.04.2017

 

Voranzeige:

Weinfest der Freien Wähler am 02.09. 2017

Infoflyer Grundwasserwärmepumpe

Hier finden Sie einen Infoflyer zum Thema Grundwasserwärmepumpen in Emmerting.

Unser Mitglied der " Freien Wähler Emmerting ", Herr Josef Mayereder, Sachgebietsleiter beim Landratsamt Altötting, im Sachgebiet Wasserwirtschaft, steht ihnen bei allen Fragen zum o.a. Thema gerne zur Verfügung. Er ist telefonisch zu erreichen beim Landratsamt in Altötting unter der Nummer: 08671 502749 oder per Fax: 08671 50271749

Email: josef.mayereder@lra-aoe.de

www. Landratsamt-altötting.de

 

bitte klicken

 

_________________________________________________________________________________